04.12.2015: 3. Auszahlung Sparverein


Am Freitag, den 4. Dezember fand die diesjährige Auszahlung im Sparverein statt. 16 Mitglieder sparten 2015 gemeinsam € 1.165,92.

Toni Schimmler von der Sparkasse Frastanz und Bernadette Haidacher überreichten die angesparten Summen und alle Mitglieder des Sparvereins erhielten von der Sparkasse ein Anerkennungsgeschenk.

Der Sparverein trifft sich an jedem 1. Freitag im Monat um 14 Uhr im Mühlecafé. Die Mitgliedschaft ist für alle möglich, gratis und unabhängig von den Treffen.

Der Sparvereinsschrank befindet sich im Mühlecafé. Einige Sparkästchen sind noch frei!

Nähere Infos unter Beratung - Betreuung/all_tag/Sparverein.



Mittwoch, 02.12.2015: 3. Frauenfrühstück im sinnBUCH in Ludesch


Am 2. Dezember sprach Anita Muther, die Leiterin von sinnBUCH,  beim 3. Frauenfrühstück zum Thema "Weihnachten".

"Mimosa, Frauenverein für Bildung und Kultur" und sinnBUCH luden bereits zum dritten Mal ein, sich in einem interkulturellen Austausch mit dem Thema "Weihnacht" zu beschäftigen.
Mit Unterstützung des Sutterlüty Ländlemarkts steht ein Frühstücksbuffet zur Verfügung.

Themen und Termine Frauenfrühstück




16.11.2015: Pressekonferenz: "Kompetenzen bündeln, Vielfalt und Chancen schaffen: Drei soziale Institutionen fusionieren zu AQUA Mühle Vorarlberg"


Am 16.11. gaben wir im Landhaus die Fusion von ABF, ABO und aqua mühle frastanz zur AQUA Mühle Vorarlberg bekannt. Zum Thema  nahmen
  • Lsth. Karlheinz Rüdisser,
  • Anton Strini, AMS-Geschäftsführer,
  • Günter Lampert (Gründungsobmann ABF und Mitbegründer aqua mühle frastanz) und
  • Peter Hämmerle
Stellung. Ebenfalls vor Ort waren Florian Kresser als ehem. Geschäftsführer (GF) des ABF und Jürgen Marcabruni, GF von ABO sowie die Vereinsobmänner Josef Summer und Gottfried Brändle.

Infos und Life-Mitschnitt unter www.vorarlberg.at.
Pressekonferenz 16.11.2015



Mittwoch, 4.11.2015: 2. Frauenfrühstück im sinnBUCH in Ludesch


Auch das zweite Frauenfrühstück - diesmal in türkischer Sprache - war sehr gut besucht. Eine Referentin ZeMIT (Zentrum für MigrantInnen in Tirol)  informierte und beriet zum Thema "Anerkennung für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen".

Eintritt frei, Frühstücksbeitrag € 4,-



Mittwoch, 7.10.2015: 1. Frauenfrühstück im sinnBUCH in Ludesch


"Aschura" ist das Thema des 1. Frauenfrühstücks, das am Mittwoch, 7.10. im Sutterlüty in Ludesch stattfindet. Anmeldungen nimmt Anita Muther (T 0699 15159550) gern entgegen - siehe Anhang.

Gemeinsam mit MIMOSA - Frauenverein für Bildung und Kultur, veranstaltet AQUA Mühle von Oktober bis April jeweils am 1. Mittwoch im Monat von 9.00 bis 11.00 Uhr ein Frauenfrühstück unter dem Titel "Regionalität und Heimat". Ziele sind der kulturelle Austausch, die Vermittlung von Freude an Büchern und am Lesen sowie das Entwickeln und Stärken des Bewusstseins für Regionalität. Alle Veranstaltungen finden im  Sutterlüty Ländlemarkt in Ludesch statt.


Pressegespräch 22.09.2015: Lehrversuch im Sozial- und Pflegebereich: dran bleiben!


"Die Schweiz beweist, Österreich befürchtet." So fasste Egon Blum bei unserem Pressegespräch am 22.9.2015 im Sozialzentrum Weidach den Stand der Dinge bzgl. Sozial- und Pflegelehre in Österreich zusammen. Mit Theo Ninck, dem Vorsteher des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes des Kantons Bern konnten wir die Sinnhaftigkeit einer Lehre im Sozial- und Pflegebereich einmal mehr verdeutlichen. Das Medieninteresse war groß.

Als Gäste unterstützten uns Dr. Peter Girardi und Klaus Müller, Obmann bzw. Mitglied der Fachgruppe Gesundheitsbetriebe der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Mag. Harald Panzenböck, GF Benevit sowie Dorin Limbean als Gastgeber und Leiter des Sozialzentrums Weidach. Meryem Alaz, unser ehem. Lehrling der Betriebsdienstleistungslehre, Denise Todorovic, Lehrling im Sozialzentrum Weidach und Marlies Madlener als Leiterin der Lehrwerkstatt standen den JournalistInnen ebenfalls für Fragen zur Verfügung.
Das Pressegespräch mit Theo Ninck hat uns ermutigt, uns weiter für die Einführung einer Sozial- und Pflegelehre einzusetzen. In der Schweiz ist diese Ausbildung mittlerweile an dritter Stelle in der Beliebtheit der Lehrausbildungen. Allein im Kanton Bern wurden im September 864 neue Lehrverträge abgeschlossen.


Kunstraum gestaltet Schaukästen des Friedensweges in Frastanz:


Am Samstag, den 4. Juli wird der Friedensweg Frastanz neu eröffnet.
Die Neugestaltung des Friedenswegs ist eine Kooperation der Pfarre Frastanz und aqua mühle, die sich auch in Zukunft gemeinsam um die Gestaltung der Friedenssäulen bemühen. Die 7 Friedenssäulen, die den Friedensweg von Frastanz bis zur Kapelle Maria Ebene bilden, zeigen in den nächsten Wochen verschiedenen Skulpturen und Bilder zum Thema „Heimat“. Die Neugestaltung der Schaukästen wurde vom Kunstraum übernommen. Klienten und Klientinnen setzten sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema „Heimat“ auseinander und schufen dabei verschiedene Objekte, die nun, begleitet von kleinen Texten, in den Friedenssäulen bewundert werden können.


"Probier amol" klimafreundliches Kochen mit aqua mühle:



Gutes Essen und Trinken kann auch mit einfachen Mitteln und wenig Energieaufwand (Produktion, Verpackung und Transport) erreicht werden. Jugendliche aus der Gastro-Quali und der aqua-Lehrwerkstatt verwöhnen auf vier Wochenmärkten mit klimafreundlich produzierten Aufstrichen. Dazu gibt's Dinkelbrot aus der aqua-Konditorei und die einfachen und raffinierten Rezepte zum Mitnehmen.

Wir sind mit einem "Probier amol"-Genuss-Stand auf folgenden Wochenmärkten:
  • Bregenz: Dienstag, 23.6.2015, 9-14 Uhr
  • Bludenz: Mittwoch 24.6.2015, 9-14 Uhr
  • Lustenau: Donnerstag 25.6.2015, 9-14 Uhr
  • Wolfurt: Freitag 26.6.2015, 14-17 Uhr

Bei Regen findet die Aktion nur auf dem Wochenmarkt in Lustenau statt.
www.probieramol.at.
A picture named M2



10. aqua forum, 8. Mai 2015



Leider stand die Veranstaltung diesmal unter einem besonderen, traurigen Vorzeichen: Thomas Vogel, Begründer von aqua mühle frastanz  ist nach langer Krankheit im Dezember letzten Jahres verstorben. Es war sein ausdrücklicher Wunsch, dass das 10. aqua forum 2015 - von dem er so sehr hoffte, es noch erleben zu können, anders ablaufen sollte, als bisher gewohnt. Wir haben uns bemüht, dem so gut wir können Rechnung zu tragen.

Ohne Teilhabe keine Heimat

Entwurzelung - Wiederbeheimatung - Selbstermächtigung - Partizipation

Teilhabe und Beheimatung, diese Themen haben Thomas bis zuletzt sehr beschäftigt und darum haben wir uns auch für dieses Thema zur Jubiläumsveranstaltung - 10 Jahre aqua mühle frastanz, 10 Jahre aqua forum - entschieden.

Als Gastreferent ging Andreas Feiertag, Autor und Journalist, in seinem Referat "Draußen vor der Tür" auf das Thema ein. LSth. Mag. Karlheinz Rüdisser, AMS-Geschäftsführer Anton Strini sowie Dr. Albert Lingg ermöglichten als Wegbegleiter von Thomas Vogel einen Einblick in ihre Sichtweisen.

Auch das 10. aqua form wurde in Kooperation mit der Fachhochschule Vorarlberg durchgeführt. Durch den Vormittag und die Podiumsdiskussion führte in bewährter Weise unsere Moderatorin Ursula Kremmel.

Einladung:
A picture named M3



Marktstand in Dornbirn zum "Tag der Arbeitslosen"


Die Kaplan Bonetti Arbeitsprojekte und aqua mühle frastanz machten auf das Thema Arbeitslosigkeit aufmerksam: Beide soziale Unternehmen waren am Mittwoch, den 29. April anlässlich des „Tags der Arbeitslosen“ mit einem gemeinsamen Stand am Dornbirner Wochenmarkt vertreten und zeigten Produkte, welche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gemeinnützigen Beschäftigungsprojekte gefertigt wurden.

Marktbesucherinnen und -besucher konnten sich über die Angebote und Leistungen sowie über das Engagement der beiden Einrichtungen für die von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen informieren. Unter dem Motto: „Stell‘ dir vor, du stellst dich vor, und keiner stellt dich ein!“ erwartete alle Passanten eine kleine Überraschung.


"Wo kommt unser Essen her?"


Unter diesem Motto  besuchten die Kinder des Kindergarten Feldkirch-Oberau Anfang April  den aqua-Garten in Meiningen. Sie säten, halfen  beim Jäten und legten neue Gemüsebeete an. aqua mühle frastanz hat 2014 die Schulverpflegung des Kindergarten Feldkirch-Oberau übernommen und wir freuen uns, dass wir mit dem Besuch der Kindergartengruppen in unserem Garten einen Einblick in den Kreislauf Säen-Ernten-Essen gewähren konnten. Nun hoffen wir alle miteinander auf eine gute Ernte!


Neuer Webauftritt: Soziale Unternehmen Vorarlberg


Die Sozialen Unternehmen Vorarlberg, zu denen auch aqua mühle frastanz mit den GBPs (Gemeinnützigen Beschäftigungsprojekten) gehört, haben einen neuen Web-Auftritt: www.sozialeunternehmen-vorarlberg.at



Sozial- und Pflegelehre:
Karlheinz Kopf, zweiter Präsident des Nationalrates, bringt Petition ein


Der Vorarlberger Nationalratsabgeordnete Norbert Sieber unterzeichnete am 6. November im Büro von Landeshauptmann Mag. Markus Wallner die von aqua mühle frastanz initiierte Petition an den Nationalrat zur Einführung einer dualen Lehrausbildung im Sozial- und Pflegebereich. Der zweite Präsident des Nationalrates Karlheinz Kopf wird das Anliegen im Parlament einbringen.


Neue Öffnungszeiten ab 1.1.2015 in 10 Postdienststellen


Mit 1.1.2015 passt aqua mühle frastanz in Absprache mit der Österreichischen Post AG in zehn Postpartner-stellen die Öffnungszeiten an die Wünsche der KundInnen und an die realen Nutzungszeiten an. Die Postpartnerstellen sind dann wöchentlich 2,5 Stunden länger geöffnet. Die Öffnungszeit am Vormittag wird bis 13 Uhr verlängert und die tägliche Mittagspause um eine Stunde verkürzt.

Öffnungszeiten ab 1.1.2015 in Bludesch, Feldkirch-Nofels, Feldkirch-Tisis, Feldkirch-Tosters, Frastanz, Koblach, Ludesch, Nenzing, Satteins und Schlins:

Montag – Donnerstag
8:00 – 13:00 Uhr
und 14:00 – 17:00 Uhr
Freitag
8:00 – 14:00 Uhr


Die aqua-Postdienststelle in Dalaas ist von dieser Umstellung ausgenommen.
 
,